Augsburger Erklärung des DAI

Augsburger Erklärung des DAI

Die Augsburger Erklärung des DAI kann hier heruntergeladen werden.

Programm

Freitag, 26. September 2014

  • 15:00 bis 15:45 Uhr
    „Come Together" mit Begrüßung und Registrierung
    Veranstaltungsort: Annahof
  • 16:00 bis 18:00 Uhr
    DAI Präsidiumssitzung und Sitzung des DAI Verbandsrates
    Veranstaltungsort: Annahof
  • Rahmenprogramm: Führung Fuggerei, Treffpunkt Annahof
  • 20:00 Uhr
    Gemeinsames Abendessen im Restaurant Ratskeller (Selbstzahler)

Samstag, 27. September 2014

  • 09:30 bis 11:30 Uhr
    DAI Mitgliederversammlung und Staffelübergabe mit
    Vortrag: Projekt Mobilitätsdrehscheibe, Umgestaltung Innenstadt, Referent: Dipl.-Ing. Gerd Merkle
    Veranstaltungsort: Annahof, Augustanasaal
  • Rahmenprogramm: Führung Religionsfrieden bis ca. 12:00, Treffpunkt Annahof
  • 12:30 bis 14:00 Uhr
    Rahmenprogramm: Rundgang durch Augsburg, Teil 1
  • 14:00 bis 15:30 Uhr
    Stehempfang mit kleinem Imbiss, Grußwort Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl
    Veranstaltungsort: Rathaus Augsburg, Goldener Saal
  • 15:30 bis 17:30 Uhr
    Rahmenprogramm: Rundgang durch Augsburg, Teil 2
  • 18:30 bis 24:00 Uhr
    Verleihung des Großen DAI Preises für Baukultur
    Festveranstaltung mit großem Buffet, Lichtinstallation, Musik-Performance
    Veranstaltungsort: Annahof, Augustanasaal

Sonntag 28. September 2014

  • 09:30 Uhr
    Start der Thementouren, Treffpunkt Fuggerstrasse (Gerichtsgebäude)

    Tour 1: Konversion:

    Der Abzug der Bundeswehr, der 25.000 amerikanischen Soldaten, der Niedergang der Textilindustrie sowie die Strukturänderungen bei der Bundesbahn haben dazu geführt, dass in Augsburg seit den 90er Jahren ca. 300 Hektar innerstädtische Flächen umgewidmet und neu strukturiert werden mussten. Angefangen bei den rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen bis zu Bürgerbeteiligung und Wettbewerben hat Augsburg einen Weg gefunden, attraktive neue Stadtviertel mit großzügigen Parks und hoher Lebensqualität zu entwickeln.

     

    Tour 2: Mobilität: 

    Mit dem „projekt  augsburg  city“ verfolgt die Stadt den zukunftsfähigen Ausbau des ÖPNV und die grundlegende Aufwertung des öffentlichen Raums in der Innenstadt. Herzstück des 250-Millionen-Projektes sind Königsplatz mit Augsburg-Boulevard, sowie der Umbau des Bahnhofs. Das städtebaulich-verkehrstechnische Gesamtkonzept basiert auf dem Ergebnis eines offenen Ideenwettbewerbs, Gewinner waren Eberhard Wunderle und Klaus Stumpf vom SAIV Augsburg.

     

    Tour 3: Wasser:  AUSGEBUCHT

    Wasser,  Baukunst und Kunst machen Augsburg im Zusammenspiel mit seinen Technikdenkmälern, Museen, Archiven und Bibliotheken zu einem Archiv der Wasserwirtschaft. So eindrucksvoll ist das Netzwerk der Flüsse, Quell- und Stadtbäche, an denen die frühen Wasserkraftwerke, historischen Wassertürme und Fabrikschlösser stehen, dass sich die Stadt zwischen Lech und Wertach gute Chancen darauf ausrechnet, es mit ihrer historischen Wasserwirtschaft in die UNESCO-Welterbeliste zu schaffen.

     

  • 12:00 Uhr
    Besichtigung der Riegele Biermanufaktur, anschließend gemeinsames Mittagessen im Riegele Wirtshaus (Selbstzahler)
  • 15:00 Uhr
    Ende der Veranstaltung und Verabschiedung

Begleitprogramm

  • Freitag, 16:00 bis 18:00 Uhr: Führung durch die Fuggerei
  • Samstag, 10:00 bis 12:00 Uhr: Themenführung "Religionsfrieden in Augsburg"